Wenn Regen die Leistung steigert

Wir lieben das warme, wohlige Gefühl der Sonne auf unserer Haut. Genießen die sommerliche Stimmung und den Duft der Blumen. Sitzen wir im Büro, freuen wir uns ganz besonders auf den Feierabend und seine Möglichkeiten. Kurz, schönes Wetter lässt unsere Gedanken abschweifen und von Aktivitäten im Freien träumen. Und genau hierin erkennt ein Team von Wissenschaftler/innen die Herausforderung für Arbeitnehmer/innen. Oder besser gesagt, die Wissenschaftler/innen sehen durchaus Vorteile in schlechtem Wetter. 

Umfangreiche Untersuchungen ergaben, dass sich Menschen bei schlechtem Wetter weniger ablenken lassen und daher konzentrierter, schneller und fehlerfreier arbeiten. Das betrifft zumindest jene Arbeitnehmer/innen, die in Gebäuden tätig sind. 653 Personen unterschiedlicher Herkunft und Profession wurden für diese Erkenntnisse näher untersucht. Die Ergebnisse waren eindeutig: Das Wetter wirkte sich auf die kognitive Leistungsfähigkeit, nicht aber auf die Stimmung aus. In anderen Worten: bessere Leistung bei unveränderlicher Stimmung.*

 

Fazit: Selbst wenn sich Regentage nicht sonderlicher Beliebtheit erfreuen, können sie durchaus nützlich sein. Anstatt sich also zukünftig über das Wetter zu beklagen, können Sie von nun an bei Regen - in Erwartung besonderer Produktivität - Ihren beruflichen Herausforderungen motivierter entgegentreten.

 

 

* Lee, J.J., Gino, F., Staats, B.: Rainmakers: Why bad weather means good producitivity. IN: Journal of Applied Psychology, 99(3), 2014, 504-513.

 


folgende artikel könnten sie auch interessieren:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0