20 Gründe warum Sie Ihren Wert bestimmen müssen, bevor es jemand anderes tut

Die Grundlage jeder guten Beziehung ist Wertschätzung. Während das Aufbringen selbiger von Kindern schon früh erwartet wird, scheint der Sinn für die Entwicklung des eigenen Wertes zu kurz zu kommen. Gerade in den ersten Lebensjahren sind wir von der Wertschätzung anderer abhängig. Das Unvermögen der Bezugspersonen führt dann oft genug dazu, dass sich das Gefühl für den eigenen Wert nicht stabil aufbauen lässt. Dann sind wir später als Erwachsene gefordert, uns für den eigenen Wert stark zu machen. Ja, wir können das Gefühl für unseren Wert tagtäglich entwickeln. Es gibt mindestens 20 Gründe, die dafür sprechen, sich darauf zu konzentrieren.

 

  1. Die von den Bezugspersonen übernommenen Selbstzweifel und Unsicherheiten öffnen Tür und Tor für die Urteile anderer. Wer nie gelernt hat, die eigene Bedeutung wertzuschätzen, wird später die Urteile anderer suchen, um herauszufinden, wo sie oder er im Leben steht. Viele der negativen Urteile haben wenig mit uns persönlich, sondern eher mit der verurteilenden Person zu tun. Da wir dies jedoch selten berücksichtigen, unterschätzen wir schnell unseren Wert.
     
  2. Wer seinen eigenen Wert kennt, wird sich Menschen suchen, die sie oder ihn zu schätzen wissen und nicht um die Anerkennung jener buhlen, die ohnehin jede/n verurteilen.

  3. Kennen wir unseren Wert und in weiterer Folge unsere Werte, werden wir Unternehmungen wählen, die es wert sind, von uns mitgetragen zu werden. Wer verdient Ihre Mitarbeit bzw. Mithilfe?

  4. Wir finden nur dann unser passendes Umfeld, wenn wir uns selbst wertschätzen. Oder besser gesagt, wenn wir uns wertschätzen werden wir uns nur mit einem wertschätzenden Umfeld zufrieden geben.

  5. Menschen, die ihren Wert kennen, wirken anziehend auf andere und zeigen ein unwiderstehliches Charisma, das sich nicht trainieren lässt.

  6. Wer um den eigenen Wert weiß, wird den Wert anderer nicht gering schätzen.

  7. Selbstzweifel sind Teil des Menschseins. Kennen Sie Ihren Wert, werden Zweifel Ihnen keine Angst machen, sondern die Möglichkeit geben, sich und den Status-quo zu hinterfragen. Und wer mutig genug ist, sich zu hinterfragen, verbessert sich zwangsweise in irgendeiner Form.

  8. Mit dem Wissen um den eigenen Wert lassen sich die Unkenrufe anderer gut verkraften. Und wer die pöbelnden Neider/innen, Zweifler/innen und Narzissten/innen hinter sich lässt, hat vermehrt Gelegenheit die Aufmerksamkeit auf wertschätzende Menschen zu lenken.

  9. Unseren Wert bestimmen wir, um uns nicht auf die Fehl(Urteile) anderer verlassen zu müssen. Lassen Sie daher nicht zu, dass Ihr Selbstbild zu einem Fremdbild anderer wird.

  10. Das Wissen um den eigenen Wert ist die Basis für ein gesundes Selbstvertrauen. Und Selbstvertrauen ist die Voraussetzung für ein selbstbestimmtes Leben.

  11. Wenn wir unseren Wert kennen, können wir meist auch gut über Missgeschicke, Fehler und Niederlagen lachen oder zumindest darüber hinwegsehen. Und in Anlehnung an die Worte von Marie von Ebner-Eschenbach: Ist nicht "Gelassenheit die anmutigste Form des Selbstbewusstseins"?

  12. Die Überzeugung, ein wertvoller Mensch zu sein, lässt uns erkennen, wann genug genug ist. Und Grenzen zu setzen ist ein wesentlicher Bestandteil eines gelingenden Lebens. Wie nehmen Sie Menschen wahr, die eigene Grenzen kommunizieren und ihre Einhaltung fordern?

  13. Die Wertschätzung unseres Seins, unserer Facetten und Marotten hilft dabei, nicht alles persönlich zu nehmen. Und wem es schließlich gelingt, das Verhalten anderer nicht zur Kränkung werden zu lassen, gewinnt vor allem Lebensqualität und -zeit. Mehr zum Thema Kränkungen in meinem Buch "KRÄNKUNGEN - Was sie wert sind und wie wir sie überwinden".

  14. Wer seinen eigenen Wert kennt, muss sich nicht größer machen oder überkompensieren, um scheinbare Defizite wettzumachen.

  15. Der Glaube an den eigenen Wert lässt uns Herausforderungen annehmen, die vielleicht anfänglich zu groß für uns sind, aber uns auf dem Weg zum Ziel wachsen lassen.

  16. Wer sich mit Wertschätzung begegnet, geht auch mitfühlender mit sich selbst um, wenn die eigene Leistungsfähigkeit (vorübergehend) nachlässt.

  17. Menschen, die sich und andere wertschätzen, tragen lieber etwas bei, als zu fordern. Sie wissen um ihre Talente und wollen Unternehmungen vorantreiben, anstatt davon auszugehen, die "Welt" schulde ihnen etwas.

  18. Wenn wir unseren Wert kennen, brauchen wir keine Rückmeldung von außen. Das bedeutet, selbst wenn wir eine Zeit lang keine Lobeshymnen hören, wird das Gefühl für unsere Kompetenz nicht geschmälert. In einer Welt der Abhängigkeiten ist diese Form der Unabhängigkeit kaum zu überbieten.

  19. Wer von sich überzeugt und mit sich im Reinen ist, kommt auch (vorübergehend) gut ohne eine Liebesbeziehung klar. Die Probleme einer schlechten Beziehung nicht zu haben, ist dann der Lohn, den die eigene Wertschätzung mit sich bringt. Und keine Beziehung zu führen ist selbstbewussten Menschen lieber, als in schlechten Beziehungen gefangen zu sein.

  20. Kennen wir unsere Vorzüge bzw. respektieren wir unsere Schwächen, führt das zu gesteigertem Vertrauen in uns selbst. Und wenn wir uns erst einmal selbst vertrauen, wissen wir, dass wir das Beste aus den Umständen machen werden, wenn es darauf ankommt.

 

Meine Liste ist noch lange nicht vollständig. Ursprünglich wollte ich fünf Gründe nennen, die Ihnen zeigen sollten, wie wichtig die Wertschätzung der eigenen Person ist. Doch mit jedem geschriebenen Punkt drängten sich zahlreiche weitere Gründe auf, die genannt werden wollten. Wie sieht es mit dem Gefühl für Ihren Wert aus? Zollen Sie sich den Respekt, den Sie verdienen? Oder brauchen Sie noch Unterstützung?

 

Meine beiden bisher erschienenen Bücher "KRÄNKUNGEN - Was sie wert sind und wie wir sie überwinden" und "365 Tage Leben - Ihr Tagebuch für das Wesentliche" können Sie dabei unterstützen, sich selbst besser kennenzulernen, neue Facetten an sich zu entdecken, loszulassen, was nicht mehr zu Ihnen gehört und vor allem den Glauben an Ihren Wert zu stärken.

 

Herzlichst, Tamara Nauschnegg

 


folgende artikel könnten sie auch interessieren:


Kommentar schreiben

Kommentare: 0