Das Urlaubsgefühl zum Mitnehmen - 10 Tipps wie die Urlaubsstimmung den Alltag übersteht

Der August 2017 neigt sich dem Ende zu und ob wir wollen oder nicht: Der Sommer und - im ungünstigsten Fall - auch das Urlaubsgefühl werden sich bald verabschieden. Doch das muss nicht sein. Im Folgenden finden Sie 10 Tipps, die uns das Sommergefühl in den Alltag mitnehmen lassen. Viel Spaß beim Ausprobieren und immer daran denken: Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub!

Tipp #1: Die Voraussetzung

Schaffen Sie sich ein Leben, von dem Sie sich nicht verzweifelt erholen müssen. Die wenigen Wochen im Urlaub werden die Frustrationen des Alltags nicht wettmachen können. Fragen Sie sich daher, was Sie grundsätzlich tun können, um das Leben zu führen, das Sie sich vorstellen. Der verdiente Urlaub ist dann keine Kompensation, sondern eine großartige Gelegenheit zu wachsen.

 

Tipp #2: Regelmäßige Auszeiten

Das Jahr hat 365 Tage. Planen Sie Ihren Jahresurlaub so, dass Sie regelmäßig in den Genuss von Alltagspausen kommen. Mittlerweile weiß man, dass kurze Auszeiten - ob im In- oder Ausland - dem mehrwöchigen Jahresurlaub überlegen sind. Noch vor wenigen Jahren ist man davon ausgegangen, dass sich die Erholung erst innerhalb von drei Wochen Urlaub am Stück einstellt. Das ist mittlerweile überholt. Planen Sie also regelmäßige Urlaubsinseln!

 

Tipp #3: Fotografieren 

Die Fotografen/innen unter Ihnen werden doppelt profitieren. Nicht nur, das das Knipsen von Urlaubsfotos glücklich macht, versüßt uns auch das Sichten, Sortieren und damit verbundene Schwelgen in Erinnerungen den Alltag (Mehr dazu: Urlaubsfotos machen glücklich). Drucken Sie Ihre Lieblingsschnappschüsse zu Hause aus und erfreuen Sie sich täglich daran. Gestalten Sie darüber hinaus ein Fotobuch, das Sie Ihren Liebsten präsentieren. Schöne Erinnerungen lassen sich teilen und inspirieren vielleicht sogar andere. Ähnlichen Effekt haben übrigens Videos. Das Schneiden eines Urlaubsvideos im trüben November kann so manchen verloren geglaubten Sonnenstrahl zurückbringen. Und das gemeinsame Ansehen begeistert uns und unsere Liebsten.

 

Tipp #4: Die Urlaubspersönlicheit leben

Im Urlaub erlauben wir uns meist nach der Devise "Alles ist möglich" bzw. "Jetzt oder nie" zu leben. Warum nicht auch zu Hause? Bewahren Sie sich das Gefühl, indem Sie immer wieder Neues ausprobieren und Ihre Wünsche und Träume nicht verschieben. Werden Sie zu der Person, die Sie im Urlaub waren und beobachten Sie, wie sich Ihr Leben verändern wird. Jeden Tag haben Sie zumindest die Option darauf, Ihren Alltag zu etwas Besonderem zu machen.

 

Tipp #5: Alle Sinne ansprechen

Nehmen Sie Souvenirs aus dem Urlaubsland mit und integrieren Sie sie in Ihren Alltag. Wie wäre es zum Beispiel mit Topflappen aus Finnland? Flaschenöffner aus Namibia? Oder einer Kochschürze aus Australien? Auch Kleidungsstücke und Musik eignen sich gut, das Urlaubsgefühl aufrecht zu erhalten. Verwenden Sie außerdem dieselbe Sonnencreme und schnuppern Sie zu Hause an dem Parfum, das Sie an den lauen Sommerabenden am Strand aufgetragen hatten. Je mehr Sinne Sie ansprechen, umso besser!

 

Tipp #6: Landestypische Abende veranstalten

Das Kochen landestypischer Küche nützen wir gerne, um Urlaubserinnerungen wach zu rufen, doch selten schmecken die Gerichte, wie sie es im Urlaub taten. Das muss nicht unbedingt an Ihren Kochkünsten liegen, sondern kann auch auf die erwähnte Sinnesbeteiligung zurückzuführen sein. Dass die "Pasta al Tonno" am sizilianischen Strand bei Sonnenuntergang besser schmeckt als am heimischen Küchentisch, ist naheliegend - werden doch mehrere Sinne gleichzeitig angesprochen. Erwarten Sie daher nicht zu viel Urlaubsflair, wenn Sie den Kochlöffel schwingen. Aber wenn es Spaß macht, ist es auf alle Fälle einen Versuch wert! Wie wäre es außerdem damit, Themenpartys zu veranstalten? Laden Sie Ihre Freunde/innen zum italienischen Abend ein und überraschen Sie mit entsprechender Musik, Chianti, Souvenirs und Urlaubsfotos!

 

Tipp #7: Den nächsten Urlaub planen 

Wie erwähnt, ist nach dem Urlaub vor dem Urlaub. Ob Sie ein neues Fernreiseziel ins Auge fassen oder den nächsten Urlaub zu Hause planen: Schmökern Sie in Katalogen, im Internet oder tauschen Sie sich mit anderen Unternehmungslustigen aus. Sehen Sie sich Filme an, die in fremden Ländern spielen oder besuchen Sie Vorträge. In jedem Fall wird Ihre Vorfreude geweckt. Und Vorfreude ist doch bekanntlich die schönste Freude. So schön übrigens, dass ich mir persönlich sogar beim Erfüllen mancher Wünsche bewusst Zeit lasse. Ich genieße die Vorfreude oft mindestens genauso sehr, wie das eigentliche Ziel.

 

Tipp #8: Tourist/in im eigenen Land

Lernen Sie Ihre Umgebung besser kennen. Werden Sie zur Touristin bzw. zum Tourist in der eigenen Stadt. Wir kennen die Highlights der Ferne oft besser als jene vor unserer Tür. Sehen Sie sich um. Was hat Ihre Gegend zu bieten? Wie viel Geschichte steckt in Ihrem Land? Und worauf sind Sie stolz? Jeder Ausflug mit Ihren Liebsten wird Sie näher zusammenbringen und schenkt Ihnen unvergessliche Momente. Warum gemeinsame Erlebnisse wichtiger sind, als materielle Besitztümer erfahren Sie übrigens in meinem Beitrag "Glück durch Erlebnisse".

 

Tipp #9: Highlights im Alltag schaffen 

Was genau hat Sie an Ihrem Urlaub begeistert? Der Ort, den Sie besucht haben? Die Lebenseinstellung der Menschen? Die Sprache? Oder die Person, die Sie in der Ferne geworden sind? Bringen Sie Ihre Highlights mit nach Hause. Wie? Sie können Blumen Ihrer Urlaubsdestination auf der heimischen Terrasse anpflanzen, Bauchtanz- oder Sprachkurse besuchen, mehr Sport treiben, die Dinge ein Stück weit gelassener sehen oder sich selbst nachsichtiger begegnen. Es gibt nahezu unbegrenzt viele Möglichkeiten sich persönliche Highlights zu schaffen und mit ein wenig Kreativität Ihre Urlaubsgefühle wieder wachzuküssen.

 

Tipp #10: Jahreszeiten verlängern

Planen Sie Ihre Auszeiten so, dass Sie Ihre Lieblingsjahreszeiten verlängern. Wenn Sie den Sommer lieben, können Sie ihn dehnen, indem Sie im Frühling oder Herbst in sommerliche Gebiete reisen. Wenn Sie dagegen eher das kühle Klima bevorzugen, empfiehlt sich beispielsweise der Sommer, um den hohen Norden zu erkunden. Genießen Sie Ihre Lieblingsjahreszeit zu Hause. Sie werden nicht nur Ihre Heimat von der schönsten Seite erleben, sondern auch die weniger geliebten Jahreszeiten durch die Vorteile des Klimas Ihrer Urlaubsdestinationen bereichern können.

 

In diesem Sinne, einen wunderschönen Spätsommer und viel Freude beim Genießen!

 

Herzlichst, Tamara Nauschnegg

 

 


folgende artikel könnten sie auch interessieren:


Kommentar schreiben

Kommentare: 0